Kurze Infos

Bis dato galt »Ciara« auf amazon als nicht lieferbar. Jetzt ist es möglich den Roman, der im April erscheinen soll, vorzubestellen. Gut, das muss bei amazon nichts heißen. Beim nächsten Update kann sich das wieder ändern und dann heißt es, der Roman sei vergriffen oder ausverkauft.

Ab heute findet ihr auf meiner Website einen kleinen Ausschnitt aus dem 6-seitigen Interview, das Ernestine Gohr mit mir für die SOL führte (siehe Eintrag 17.12.2004). Wer die ersten vier Fragen inkl. Antworten lesen möchte, klickt hier www.nicole-rensmann.de/InterviewSOL.htm

Der Spiegel berichtet heute über einen Scanner, der Bücher elektronisch aufbereitet. So ist es Blinden möglich, auch lange Texte in Punktschrift zu lesen oder über die Sprachausgabe des Computers anzuhören. Das finde ich doch mal eine feine Sache.
Zitat: »Wegen der einfachen Bauweise könnte der Bücherfuchs zu einem Preis schon ab 1500 Euro auf den Markt kommen. „Wir sind zurzeit auf der Suche nach einem Kooperationspartner aus der Industrie, der die serienreife Weiterentwicklung finanziert, die Funktionen gemeinsam mit der Universität Wuppertal optimiert und den ‚Bücherfuchs‘ auf den Markt bringt“, sagt Ingenieur Jörg Beyer.«
1.500 Euro ist allerdings für eine Privatperson eine Menge Asche. Das müsste dann doch noch optimiert werden.

Quelle und weitere Infos:
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,328756,00.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.