Fanpost

Es wird Zeit, dass der Frühling kommt. Dieses kalte Matschwetter nervt mich und das trübe Licht hemmt meine Kreativität.
Außerdem habe ich das verstärkte Bedürfnis über Trödelmärkte zu schlendern, nach Büchern, einem antiken Weichholzschrank und einem ebenfalls antiken Kleiderständer zu suchen. Die Preise auf ebay sind oft jenseits jeglicher Realität, vor allem, wenn noch Versand oder Benzinkosten, wegen Abholung, dazu kommen. Apropos ebay: Mich beschleicht das Gefühl, manche Leute bieten nur zum Spaß mit – wegen des Nervenkitzels, aber zahlen wollen sie dann nicht. Solche ebayanischen Witzknubbel häufigen sich und ich darf mich dann mit Mahnungen und Neueinstellung rumschlagen.

Gestern fand ich in meinem Postfach »Fanpost« – ein Atlan zum Signieren, was ich natürlich gern und umgehend erledigt habe. Die Meinungen zu »Azaretes Weg« sind überraschend gut. Natürlich gefällt die Story nicht Jedem, das war zu erwarten, aber ich bin erfreut über den positiven Anklang. Die PR-Fans sind schon ein interessantes und vermutlich einzigartiges Trüppchen, und das meine ich keinesfalls negativ. Es ist schon etwas Besonderes, wenn im Forum steht, ich solle unbedingt mit ins Team aufgenommen werden.
Auch wenn das nur zwei oder drei Leser posten, solche Meinungen machen jeglichen Stress oder Ärger wett. In diesem Fall aber beschleicht mich fast ein schlechtes und melancholisches Gefühl, denn ich bin mir eigentlich sicher, dass ich nicht die Erfüllung im Heftromanbereich finden werde.

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.