Stipendien

Heute erhielt ich die Presseinfo, das Kultusministerium schreibe Stipendien für Übersetzungen aus. Den Inhalt der Mail füge ich hier einmal bei. Vielleicht liest ja der ein oder andere Übersetzer aus NRW mit und hat Interesse.

Presseinformation

Kulturministerium schreibt Stipendien für literarische Übersetzungen aus

Das Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport vergibt auch im Jahr 2005 wieder bis zu zehn Aufenthaltsstipendien für literarische Übersetzerinnen und Übersetzer. Das Land finanziert jedem Stipendiaten einen in der Regel einmonatigen Aufenthalt im Europäischen Übersetzer-Kollegium in Straelen, teilte der nordrhein-westfälische Kulturminister Michael Vesper heute in Düsseldorf mit. Der Aufenthalt in Straelen ist mit 1.030 € im Monat dotiert.

Das Angebot richtet sich an literarische Übersetzer, die ihren Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen haben oder solche, die Texte von nordrhein-westfälischen Autorinnen und Autoren in eine andere Sprache übertragen. Kulturminister Dr. Vesper erklärte: „In einer Welt, die sich immer mehr globalisiert, wächst die Bedeutung qualifizierter Übersetzungen. Sie sind eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Kulturen im Gespräch bleiben und die Leser interkulturelle Bezüge herstellen können. Das Europäische Übersetzer-Kollegium Straelen bietet seinen Gästen ausgezeichnete Bedingungen und ein positives Umfeld für ihre Arbeit.“

Im vergangenen Jahr förderte das Kulturministerium sechs Übersetzerinnen und Übersetzter: Isabel Bogdan (für „Saints and Sinners“ von Dayna Dunbar), Vedat Corlu (Erzählungen von Heinrich Böll ins Türkische), Samir Grees („Die Klavierspielerin“ von Elfriede Jelinek ins Arabische), Marianne Holberg („Kopgeld“ von Ad van Liempt), Tina Mahkota („Cirkus Barone“ von Joachim Friedrich ins Slowenische), Teresa Ruiz Rosas („Die Nacht mit Alice“ von Botho Strauß ins Spanische) .

Bewerbungen für 2005 nimmt das Europäische Übersetzer-Kollegium entgegen:

Europäisches Übersetzer-Kollegium
Postfach 11 62
47628 Straelen
Email: euk.straelen@t-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.