Sonntag sollst du ruhn oder etwas Kreatives tun…

Okay, die Überschrift ist nicht der Brüller, zumal sich dieses von mir verhasste Wörtchen »tun« darin befindet. Ich vermeide es in meinen Geschichten. Wer das Wort in einer Erzählung von mir findet, und zwar nicht in der wörtlichen Rede, kann davon ausgehen, dass irgendwer dieses Wort dazwischen gemogelt hat.

Aber was machte den Sonntag zu meinem Kreativtag?
Um halb zehn saß ich vor meinem Rechner und freute mich auf Mona, Tobias, Bast & Co.
Ein Interview, das Carsten Kuhr für Mr. Fantastik mit mir führen wollte, kam mir jedoch dazwischen. Da ich Anfragen dieser Art nicht gerne lange liegen lasse, habe ich mich direkt über die Fragen hergemacht und die Antworten mittags zurückgesandt. Wann genau das Interview, indem es speziell um »Ciara« geht, online gestellt wird, weiß ich noch nicht. Ich gebe dann aber Bescheid.

Bei »Romanicus« komme ich sehr gut voran. Die Bilder liefen nur so vor meinen Augen ab, ich musste mich beeilen mit dem Tippen hinterher zukommen. Längst bin ich mir nicht mehr sicher, was die Zielgruppe betrifft. 10 – 14 jährige? Wohl eher älter. Nun, ich schreibe den Roman zu Ende, dann entscheide ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.