Tag der SPAMS

Ich weiß nicht, ob es euch genau so geht, aber bei mir trudeln heute unzählige politische SPAMS ein. Nicht ein einziges Mal wurde mir heute Viagra angeboten oder sonstige Arzneien, die bei einer Frau vollkommen am Allerwertesten vorbei gehen. Auch auf Seiten mit den drei Buchstaben werde ich nicht per Link verführt.
Nein, heute weisen mich liebe Mitmenschen auf die miese Politik der Regierung hin und warnen mich außerdem davor, dass ich ausspioniert werde. Natürlich belegen sie ihre Aussagen mit zahlreichen Quellen, die ich anklicken darf. Ich finde es richtig toll, dass es so viele freundliche Leute gibt, die mir sagen, was falsch in unserem Lande läuft. Doch, das ist echt wichtig und ich bin denen wirklich dankbar dafür.

ABER MUSS DAS DENN ALLES BEI MIR LANDEN? Schickt euch den Mist doch selbst.

3 Kommentare:

  1. Yepp, hatte ich auch. Schon im Sommer 2004 gabs übrigens eine Welle mit diesem braunen Dren.

  2. Laut heise.de hat gestern mal wieder die Stunde einer Sober-Variante geschlagen. Brauner Müll wurde aus allen Rohren auf die E-Mail-Postfächer geschossen. Schade, daß diese Exkremente von den Virenscannern nicht erkannt werden können, so muß man sich damit wenigstens noch insoweit beschäftigen, daß man es von Hand löscht, obwohl selbst das noch zu viel Beachtung dafür ist…

  3. Ja, gestern war es ziemlich schlimm. Viel politischer Müll im Postfach.
    Keine Angst, es ist also nicht nur dir so gegangen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.