Mystische Archäologie

Bei solchen Meldungen, wie sie heute im SPIEGEL zu lesen waren, horche ich grundsätzlich auf: »Steinbruch von Stonehenge entdeckt«
Als ich noch jung, unverbraucht, unverdorben, knackig und … ihr wisst schon war, lautete einer meiner vielen Berufswünsche auch Archäologin zu werden.
Außerdem Geologin, Bibliothekarin, Friseuse, Kindergärtnerin, Model (argh!), Sängerin (2x argh!) und Schriftstellerin.
Heute bin ich von jedem etwas, wenn auch nicht in jedem Bereich professionell. Und das mit dem Modeln haut dann doch eher nicht mehr hin. Auch meine Ausgrabungen beschränken sich auf Steine und verrostete Nägel, manchmal Glas- oder Porzellanscherben, die von jedem neuen Regenguss aus dem Boden geschwemmt werden. Aber wer weiß, vielleicht finde ich eines Tages ja einen kleinen Schatz oder eine Hinterlassenschaft, die wichtig für die Welt oder eine einzelne Person ist… wer weiß…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.