Bachmann Preis

Thomas Lang gewann den diesjährigen Bachmann-Preis mit einem Text, in dem es um eine Vater-Sohn-Beziehung, um Selbstmord und Sterbehilfe gehen soll, so der SPIEGEL.

Hat schon einmal ein Autor (oder eine Autorin) den Bachmann-Preis mit einer Story aus dem phantastischen Genre gewonnen? Oder müssen es immer Geschichten aus dem Alltag sein?

Berichte und kritische Stimmen zum Thema: „Staub, Schweiß und Tafelkreide“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.