Portmonee?!

Heute bin ich über das Portmonee gestolpert und habe mir heftig den Kopf angestoßen.
Nicht einmal bekannt ist es mir, das Portmonee. Was soll das sein? Eine Geldbörse, verstümmelt durch die neue Rechtschreibung?
So kenne ich es: Portemonnaie
Gut, das ist nicht wirklich leicht zu merken, aber Portmonee? Wie man spricht?!
Dann fände ich Portmoney durchaus passender, da weiß zumindest (fast) jeder was drin sein sollte.
Was sagt denn der Duden?
Die integrierte, eingedeutschte Schreibweise ist die Hauptvariante (das Portmonee), die französische Form die zulässige Nebenvariante (das Portemonnaie).
Na bitte, dann bleiben wir doch mal bei der zu(ver)lässigen Nebenvariante, bis ich mich vielleicht irgendwann an die zulässige Hauptvariante gewöhnt habe.

Ich finde die Einführung der Neu-Neuen Rechtschreibung gar nicht verkehrt. Auch die Neue war okay, nur irgendwie nicht so richtig durchdacht. Manches erschien wie ein Schnellschuss … mal eben raschrasch … bei sowas frage ich mich dann immer, ob die Leute, die so etwas austüfteln, ab und an die Praxis vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.