Heute

… mache ich PR. Nachdem ich gestern meinen Newsletter versandt habe (jaja, ich weiß, ich wollte ihn eigentlich einstellen, aber wenn es immer was Neues gibt?!), erhielt ich heute Morgen die Benachrichtigung eines kleinen Anzeigenblättchens. Der Redakteur teilte mir mit, dass sie gern über »Ciara« berichten würden, aber über keinen großen Angestelltenstamm verfügten und ob ich somit entsprechendes Material zur Verfügung stellen könne. Natürlich kann ich das und habe ich auch schon erledigt.
Noch interessanter war dann ein Anruf von der Klosterkirche. Ihr erinnert euch an den Leseabend, den ich gern mit vielen Autoren veranstalten wollte? Bisher scheiterte es noch am geeigneten, kostenlosen Raum. Cafés bieten oft nicht den Platz, der mir vorschwebte und größere Räume müssen nun mal angemietet werden. Das ist verständlich, aber ob die Kosten mit einem entsprechend hohen Eintrittsgeld wieder reinzuholen sind, halte ich eher für unwahrscheinlich.
Am 29.10.2005 (Termin schon mal merken, bitte!) findet die »Nacht der Kultur« in Remscheid statt. Während dieser Nacht gibt es an verschiedenen Kulturstätten der Stadt Remscheid unterschiedliche Veranstaltungen, zwischen denen mit Shuttlebussen gependelt werden kann.
Ich habe nun die Möglichkeit den Webersaal der Klosterkirche für eine Lesung zu bekommen.
Somit habe ich heute einige Mails (es werden noch weitere folgen) an Verlage und Autoren geschrieben und hoffe, dass zumindest ein Teil davon zusagt. Dann dürfte es eine bunte Mischung aus der deutschen Literaturwelt werden.
Ich habe mich bereits um Dekoration gekümmert, plane ein paar Häppchen für zwischendurch, sowohl für Autoren, als auch für die Besucher (wobei ich noch abklären muss, ob ich was „mitbringen darf“, denn die Klosterschenke möchte auch an solchen Abenden verdienen – was ihr gutes Recht ist.
Musik ist ebenfalls in Planung – notfalls setzte ich mich selbst ans Klavier…
Außerdem habe ich wegen einer Moderation nachgehakt – kann die 1. Wahl nicht, stehen noch zwei weitere Herren auf der „kommt-in-Frage“-Liste.

Eintritt verlangen wir an dem Abend nicht, d.h. jeder zahlt das, was ihm die Veranstaltung wert war.

Ich hoffe, meine Bemühungen laufen nicht ins Leere und ich muss an dem Samstag nicht doch alleine lesen.

Mehr also … demnächst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.