Dies und Das zur Lesenacht

Auch Frank Rehfeld hat für die Lesenacht zugesagt.
Nächste Woche werde ich mich mit Frau Hellwig von der Klosterkirche treffen und die Raumgestaltung, Uhrzeit etc. absprechen.
Danach setze ich die Lesereihenfolge fest. Am Abend selbst könnten sich zwar noch spontane Änderungen ergeben, falls Jemand aufgrund der Verkehrsanbindungen zu spät erscheint, aber für Lisa und Manuel ist es wichtig zu wissen, wann sie welche Stücke spielen müssen. Außerdem überlege ich ein Programmheft oder – zettel (würde ja reichen) zu gestalten, damit die Gäste wissen welcher Autor wann liest.
Die Hotelzimmer werde ich ebenfalls in den nächsten Wochen buchen. Sollten also Fans und Leser jetzt schon wissen, dass sie kommen, kann ich gern eine Reservierung, damit ein Rabatt in Anspruch genommen werden kann, vornehmen. Dafür benötige ich aber VERBINDLICHE Zusagen mit Angabe von Name und Adresse. Wer mir mailt und keine Antwort erhält, sollte es noch mal versuchen. Die Buchung wird auf jeden Fall von mir schriftlich bestätigt.
Die Pressearbeit übernimmt die Stadt Remscheid und die Klosterkirche, was mir natürlich einige Mails und Anrufe erspart. Ganz ohne Eigeninitiative wird es dann aber wohl dennoch nicht gehen.
Somit werden sich in den nächsten Wochen auf der Website konkrete Änderungen ergeben – und vermutlich sogar der karitative Zweck einen Namen erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.