Viel los

Die nächsten Wochen ist viel los, so dass ich nur selten Einträge verfassen kann.

Nachdem ich „Der Nobelpreis“ beendet habe – Rezension und ein kleines Interview mit Andreas Eschbach folgt dann bei mr. fantastik -, mache ich mich über „Ensel und Krete“ von Walter Moers her – was sonst.
Der Fönig“ habe ich gestern abend zwischendurch inhaliert – ein satirisches Wortspielchen mit einer kleinen XXXX Einlage, deren nähere Bezeichnung ich hier nicht nennen kann, weil ich sonst Gefahr laufe, ein paar User per Google zu bekommen, die hier auf jeden Fall falsch wären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.