Zeitmangel

Buchmesse und Lesenacht liegen unpassend. Beides direkt hintereinander – das artet beinahe in Stress aus. Aber da die Lesenacht im Rahmen der „Nacht der Kultur“ stattfindet und diese nun mal auf den 29.10. festgelegt wurde, blieb bei der Terminwahl keine große Möglichkeit. Und die Frankfurter Buchmesse hätte – auf meinen Wunsch – sicherlich auch nicht unbedingt ein anderes Wochenende gewählt. Dennoch muss alles unter einen Hut gebracht werden.
Listen schreiben, Tasche packen, Exposee und Leseprobe drucken – leider streikt der Drucker oder druckt fleckig. Was ziehe ich an? Klappt alles mit dem Hotel? Sind die Kinder gut untergebracht? Wird auch keiner mehr krank?
Telefonieren, Nachfragen, Nachhaken, noch mal telefonieren, nerven – so sieht derzeit mein Alltag aus und bis 30.10. wird das wohl so bleiben, in der Hoffnung, dass auch wirklich alles funktioniert.
Dazu passend kommen beinah täglich private Termine außer der Reihe – find ich nicht gut.
An Schreiben ist kaum zu denken. Darauf werde ich mich dann ab dem 02.11. wieder konzentrieren können – hoffe ich… und wehe nicht.

Wer wissen möchte, was während der „Nacht der Kultur“ in Remscheid sonst noch geboten wird, dem empfehle ich diesen Kalender. (Anm. 2014 – Link existiert nicht mehr) Die Konkurrenz ist groß, lasst uns also nicht im Stich!

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.