Jetzt bin ich müde…

… und amüsiert.
Die Pressekonferenz war nett, interessant, aufschlussreich – so wie es sein sollte. Außer zahlreichen Journalisten fand sich noch – neben mir – ein Organisator ein. Viel erzählen brauchte ich nicht, ich habe die Ausdrucke weitergeleitet und daraus ergab sich alles. Außerdem gab es für die Pressedamen und – herren so unendlich viel Information, dass sie beinahe gesättigt schienen und ich gespannt auf die Artikel bin.
30 Veranstaltungen werden im Rahmen der „Nacht der Kultur“ stattfinden:
Vom Iranischen Abend zum Musikflohmarkt über Acrylmalerei, Country, Punkband, Jazz, Orgelkonzert, diverse Ausstellungen, Theateraufführungen etc. ist so ziemlich alles dabei.
Ein Stadtplan mit allen anzufahrenden Kulturstätten soll demnächst auch im Internet abrufbar sein.

Amüsiert bin ich, weil der Dezernent, mit dem ich bisher noch keinen Kontakt hatte, meinen Namen jedes Mal falsch sagte. Da wurde ich zu Frau Rensing, egal wie oft ihn sein Kollege anschubste und ein „Das ist die Frau Rensmann“ zuraunte.
Ich werde wohl noch daran arbeiten müssen, dass mich der Dezernent, dessen Name nicht genannt wird, kennenlernt … und zwar kräftig! 😉

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.