Magenschmerzen

Nein, keine Sorge (oder Hoffnung), ich habe keine Magenschmerzen, aber wenn ich welche habe, an Übelkeit, Blähungen und Schlimmeres in diesem Bereich leide – exakte Ausführungen, Konsistenz, Geruch, Lautstärke etc. erspare ich euch natürlich –, nehme ich IBEROGAST. Es gibt nichts Besseres, es hilft auch bei nervösen Magenbeschwerden oder Übelkeit vor Aufregung.
Nun, ich wollte hier aber nicht die Medikamentenindustrie ankurbeln, sondern auf etwas anderes hinaus.
In der Apotheke lagen heute CD-Booklet-große Broschüren aus mit „Ideen für die Halloween-Party“. Neben Kurzgeschichten von zwei 12 und 13 jährigen Jungs und Verkleidungstipps, finden sich darin auch Rezepte.
Interessant an der Sache ist, dass dieses Heftchen von IBEROGAST herausgegeben wurde.
Ihr wisst was ich meine?! 😉

Halloween mag ich übrigens sehr. Wir feiern das schon ewig, schon so lange sogar, dass wir in den ersten Jahren Probleme hatten, einen Kürbis zu bekommen. Heute sind die Kürbisse so schlecht, dass wir noch nicht mal einen gekauft haben: matschige Liegestellen sind da keine Seltenheit. Schade, dass auch dieser Brauch dem Konsum verfallen und somit die traditionelle Frucht für den leuchtenden Pumpkin noch vor dem 31.10. zerfallen ist. Doch am 31.10. wird nicht nur Halloween gefeiert, sondern auch Samhain, aber was es damit auf sich hat, erzähle ich, wenn die Tore zwischen dem Hier und der Totenwelt geöffnet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.