Sie haben es sich verdient

… heißt es bei Mr. Fantastik (Website gibt es nicht mehr) und damit ist „Der Nobelpreis“ gemeint. Seit Freitag ist das Interview mit Andreas Eschbach online, passend dazu lobt Mr. Fantastik ein Gewinnspiel aus, in Zusammenarbeit mit Bastei Lübbe.
Und bevor jetzt wieder Stimmen laut werden, da ist ja gar keine Rezension bei – so wie ich erst dachte. Doch, einfach aufs Buch klicken. Und natürlich handelt es nicht um eine Papst-Naujoks-Rezension, dafür gibt es eben das Interview dazu. Ich schreibe sehr ungerne Rezensionen aus verschiedenen Gründen, aber hier hatte ich es versprochen und Marcel wusste ja, auf was und wen er sich einlässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.