Unregelmäßigkeiten

"Nicole Rensmann pflegt ihren Blog eher unregelmäßig", las ich letztens in einer Auflistung. Gut, ich freue mich ja, dass ich verlinkt wurde. Aber unregelmäßig? Wie viel denn noch?

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter.

7 Kommentare:

  1. Ja, das stimmt allerdings. 🙂

  2. Dirk van den Boom

    Außerdem ist doch die Spannung viel höher, wenn man seine Leserschaft auch mal warten läßt.

  3. @Timo 
    Natürlich ohne Internetcafé ginge es ja gar nicht – der eine nimmt den Glimmstengel mit, ich brauch meinen Blog – hier stellt sich auch nicht die Frage, was unhandlicher und was ungesünder ist.
    5-Gänge-Menü?! Dankesehr!

    @Stephan 
    Feste Zeiten…uff. Und wie gesagt, ich freue mich ja sehr über die Verlinkung, aber stündliche Einträge sind dann nun wirklich nicht drin, bei aller Liebe. Nein, das geht nicht!

  4. Die Person meinte vielleicht, Du sollst in festgelegten Intervallen oder zu einer ganz bestimmten Uhrzeit Einträge schreiben. Also z. B. jeden Tag um 10:00:00, und an Sonntagen dann um 12:00, damit Du länger schlafen kannst. Aber dafür müssen es sonntags natürlich 2 Einträge werden.*

    Was der Mensch wohl zu Dibos Blog sagen würde? Das ist ja auch regelmäßig unregelmäßig …

    *) So nach dem Motto: Ich wollt‘ ich wär‘ ein Huhn …

  5. Schmunzel, na ja, wenn wir schon dabei sind: Solltest du mal in Urlaub fahren, erwarten wir natürlich, dass du dich nur an Orten mit Internet-Cafes einnistest.
    Nee, mal im Ernst, im Kontrast zu vielen anderen bekommen wir von dir ja täglich ein 5-Gänge-Menü. Nur weiter so!

  6. Jaja, ist klar und Nachts auch noch mal alle zwei Stunden. Sonst noch was? 😉

  7. Hehe, stündlich… Inklusive Gutenachtgeschichte und verbalem Sektfrühstück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.