TV – Relaxing

Dringend notwendig war gestern ein Fernsehabend.
Zuerst gab es Schillerstraße, von Donnerstag aufgenommen, danach „DSDS“ und anschließend Mario Barth. Ich kann gar nicht sagen, was witziger war.
Bei Deutschland sucht den Superstar gab es ja wieder ein paar Gestalten. Ich frage mich dann immer, ob manche, die dort auf ihr großes Glück (oder Pech) hoffen, keine Familie, keine Freunde haben, die ihnen auch mal sagen, dass das nicht so toll ist, was sie da machen. Oder fehlt dann doch die Objektivität?
Andererseits gab es aber auch ein paar klasse Stimmen dabei. Und da hoffe ich dann doch sehr, dass nicht wieder Dieter Bohlen die Musik produziert und somit die Stimmen versaut und aus einigen der Jungs ein Schmusi-Jedermann-Sänger macht, wäre schade drum.
Genial fand ich nämlich – tja, Name vergessen – einen 21jährigen jungen Mann, der mit Gitarre sowohl in englisch und in spanisch gesungen hat. DER braucht doch DSDS nicht mehr, der ist doch schon genial! Respekt! Wird aber sicher nur den zweiten Platz machen, fragt mich nicht wieso – dachte ich gestern so. Aber ist vielleicht auch besser, eine Platte macht er dann auf jeden Fall und zwar mit seiner Musik, die zu ihm passt, die seine Seele ausfüllt und ihn nicht verfälscht.
Naja und Mario Barth: Als ich ihn das erste Mal gesehen habe, fand ich ihn ganz nett. Gestern habe ich Tränen gelacht. Einer der Comedian, der sich weiter entwickelt hat und auf der Bühne sein Talent auslebt. Gefällt mir.
Zur Schillerstraße sage ich jetzt mal nichts mehr, außer die Tatsache, dass Ralf Schmitz demnächst nicht mehr eingeladen wird, er stiehlt allen die Show!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.