Wenn ich ….

das hier lese bin ich immer wieder froh Vegetarier zu sein und auch meine Familie nur sehr selten die geforderte Portion Fleisch aufzutischen. Mehr und mehr werde ich meine Lieben auch in die fleischlose Richtung drängen, das merken die nicht. Nö, das merken die gar nicht.

Und wer glaubt, all die geschlachteten mit Vogelgrippe verseuchten Gefieder würden verbrannt werden, der glaubt vermutlich auch, dass BSE vorbei ist, die Schweine längst nicht mehr mit Antibiotika vollgepumpt werden und mit Sicherheit denkt er/sie/es auch, am 06. Dezember fülle der Nikolaus die Schuhe.

Schon traurig, dass es auch bei solchen Geschichten nur um eins geht: Money, Money, Money …

Ach .. SandraF? Bitte klick nicht auf den Artikel. Lass es einfach, okay? … Wehe, du machst das. Beschwere dich nicht hinterher bei mir.

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter.

5 Kommentare:

  1. Gaaaanz ruhig! Alles wird gut! *flöt*

  2. oh man…… Schluß! Aus! Sitz! Platz! Geh auf deine Decke!
    uuahhhh – würg

  3. @Sandra – Denk an unser gestriges Telefonat.
    @Johach – DAS stimmt. Okay. Punkt für dich, aber zumidest essen Vegetarier kein Aas. Und was die Weintrauben betrifft … du schmeckst es sofort. Darum frage ich mich, wie sowas überhaupt verkauft werden kann. Gut, verdorbenes Fleisch muss eigentlich auch nicht so dolle schmecken, denke ich.

  4. Häh? Warum sollte ich den Artikel nicht lesen?

  5. Du vergisst den jüngsten Weintrauben-Skandal. Auch die Vegetarierer sind nicht gefeit gegen Gift/Ekel/Schimmel und Gen-Manipulation bei Tomaten oder Erdäpfelchen. So einfach ist dat nit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.