Wie schreibst d(D)u eigentlich richtig?

Schon wieder eine Reform der reformierten Neuen Rechtschreibreform. Diesmal geht es um Groß – und Kleinschreibung.
Egal wie wann was beschlossen wird, es weiß eh keiner mehr wie was tatsächlich geschrieben wird. Heute. Und morgen kann das ja schon wieder anders sein.
Leicht machen es sich dann diejenigen, die eh grundsätzlich alles klein schreiben, außer Eigennamen. Verkehrt finde ich das allmähmlich nicht mehr, es würde zumindest einige Fragen klären bzw. diese gar nicht mehr aufwerfen lassen.
Nun darfst du in Briefen das Du auch wieder groß schreiben, die Kleinschreibung gilt aber auch noch. Jemand, auf den ich größeren Wert lege, rede ich also mit einem großen Du an … oder welche Regelung sucht ihr euch dann aus?
Kehren wir doch zur dritten Person zurück: Wie geht es Ihnen heute?
Oder direkt so:
Wie geht es Euch heute? Das klingt wenigstens und da gibt es keine Zweifel, Euch muss groß geschrieben werden, sofern wir nur eine durchlauchte Person ansprechen.

Eins aber ist klar: Die Lexikaverlage dürfen in den letzten Jahren seit der ersten Rechtschreibform FLUCHEN groß schreiben – richtig groß. Nun müssen erneut neue Rechtschreibduden gedruckt werden. Verkaufen sich die Neuauflagen eigentlich noch? Hoffen wir, dass die Regeln in diesen Duden dann ein wenig länger gelten …

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.