Immer wieder …

Eine weitere Penicillin-Infusion bekam ich heute verabreicht und wurde dann mit den Worten des Arztes entlassen: »Es heißt: einmal einen Mandelabszess, immer einen Mandelabszess.«

»Dazu hab ich aber nun wirklich keine Lust!«, meinte ich nur. Woraufhin er sagte: »Muss nicht, aber es ist sehr häufig und dann müssen die Mandeln raus!«

Wie gesagt, dazu verspüre ich kein bisschen Lust.

Und zu diesen weisen Sprüchen, zu einem anderen weisen Mann: Dumbledore … (siehe nächsten Beitrag).

.

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter.

14 Kommentare:

  1. Danke, Monika. Ich hab vor erst mal vor gar keine Mandelentzündung zu bekommen 😉 Und hoffe somit die Entscheidung zu einer OP nicht treffen zu müssen. Und wenn es so weit kommt, wie erwähnt, werde ich mich anderweitig informieren. Ich bin nämlich auch nicht so der Typ, der sich gern ins Krankenhaus legt und anschließend wochenlang ausruht. Und wenn es eine andere Möglichkeit gibt, würde ich diese grundsätzlich vorziehen.

  2. Liebe Nicole,

    sicher weißt du, dass es nicht ungefährlich ist, sich als Erwachsener die Mandeln herausnehmen zu lassen. Ein Freund von mir wäre 3 Tage nach der ambulente OP fast verblutet. Hatte leider Pech mit der Wunde.

    Meiner Schwester stand das auch bevor, aber sie hat es nicht machen lassen, nachdem sie gehört hat, dass sie sich danach mindestens zwei Wochen schonen muss (Am besten Bettruhe) Ha, wer kann das schon mit zwei Kindern *lach*

    Sie ist zu einer Homäophatin gegangen und lebt heute beschwerdefrei MIT ihren damals chonisch entzündeten Mandeln. .
    Das viele Antibiothoka hatte bei ihr bereits erhebliche Schäden angerichtet, die immer neue Entzündungen begünstigten.
    Nach eine homäopatischen Rundumsanierung sind entzündete Mandeln seit jahren kein Thema mehr.

    Das nur als Tipp, für den Fall, dass auch du dir die OP gern ersparen möchtest.
    Es geht nämlich auch anders. Leider zahlt die Kasse das nicht 🙁

    Liebe Grüße
    Monika

  3. Der Kehlkopf war diesmal ja auch schon befallen, darum kann ich mir das gut vorstellen. Ich bin prinzipiell auch nicht unbedingt für eine MandelOP, denn ich kenne viele Leute, bei denen die Bakterien sich dann eben woanders ansiedelten. Wenn es soweit sein sollte, werde ich mich eh entsprechend informieren. Vorerst habe ich – wie gesagt – keine Lust dazu! 😉 Danke aber für deinen informativen Bericht, der die Gegenseite beleuchtet. Immer gut sowas! Bleib gesund! Gruß, Nicole

  4. Hallo Nicole, hatte die Probleme auch, habe mir die Mandeln rausnehmen lassen, seitdem habe ich … weiterhin die Probleme, bloß dass es nicht mehr an den Mandeln, sondern am Mandelgewebe ist und oft alles noch schlimmer wird, wegen sog. "Etagenwechsel", wo dann der Kehlkopf betroffen ist. Und DAS tut dann WIRKLICH weh, will sagen: Noch weher als das an den Mandeln. Also eine OP ist keine Garantie dafür, dass hinterher alles ok ist.

  5. Na, super. Danke, Oliver. Du machst mir ja Mut. Aber … ich bin außergewöhnlich. ICH bekomme keinen Abszess mehr, weder auf den Mandeln, noch sonst wo. Fertig. Da gibt es nichts dran zu rütteln!
    Und zu HP: Ich hab das ja schon geändert. Muss in geistiger Umnachtung oder … naja, der Eintrag fand unter Drogen (Penicillin) statt.

  6. Ansonsten stimmt das mit dem Abszess aber. Da kannst Du Dich schon mal die nächsten Jahre auf Spaß einstellen, wenn Du nix dagegen machst.

    Also entweder rausnehmen lassen, oder mal auf ein Pferdegestüt gehen. Da musst Du dann nur einfach einen kleinen Haken per Leine mit dem Gaul verbinden, den Haken schlucken, dem Klepper die Gerte geben, dass er lostrabt, Problem gelöst.

    Nein, nimm lieber die sanfte Methode mit dem Krankenhaus. Und bitte mach das, Du ersparst Dir viele viele schmerzvolle Stunden für den Rest Deines Lebens. Jetzt aber erstmal: Gute Besserung weiterhin.

    Und zu Dumbledore..*Stummzauber*

  7. Puh *Schweiß von der Stirn wisch*

  8. Na gut, aber nur weil Du es bist. Ich will Gnade vor Recht ergehen lassen.

  9. Ich bitte untertänigst um Verzeihung!

  10. Ich meide aus dem Grund jegliche Artikel über HP, damit ich das Buch noch jungfräulich lesen kann.

  11. Argh. Entschuldige, aber das wusste doch jeder, nachdem es überall in der Presse stand. Dachte ich. Sorry!!!!!!!!!!!!

  12. Doch schon, aber ich rechne ja nicht damit, dass Du in dem Artikel nicht nur über deinen Gesundheitszustand berichtest, sondern auch über den eines Protagonisten deiner aktuellen (?) Lektüre im letzten Satz eine Aussage machts, die ich nicht wissen wollte, bevor ich es nicht selbst gelesen habe. *schluchz*

  13. Häh? Ach so du liest nach Themen, nicht nach der Reihenfolge der aktuellen Einträge?

  14. Ich glaub’s ja nicht, da spoilerst Du doch tatsächlich in einem themenfremden Beitrag. GEMEIN! Ich Idiot hab’s auch noch zweimal gelesen, weil ich’s beim erstenmal mit kapiert habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.