Und was ist mit Kaffee?

Zitat Ärztezeitung.de:
„Für alle, die nicht gerne abwaschen, kommt eine neue Erfindung aus Großbritannien gerade recht: eine Teetasse, die den Tee selbst umrührt und die sich auch selbst abwäscht.

Der Stahlbecher habe am Boden einen kleinen batteriebetriebenen Propeller, berichtet die britische Agentur Ananova. Man gießt also Milch in seinen Tee und wirft ein paar Stückchen Würfelzucker hinein, drückt auf einen Knopf – und schon rührt der Propeller alles um.

Ähnlich läuft es beim Abwaschen: Man gibt heißes Wasser und Spülmittel in die Tasse, drückt auf den Knopf, und schon wird abgewaschen, ohne daß man sich die Hände naß macht. Zwölf Pfund (etwa 18 Euro) kostet dieser Becher. (ug)“
Und was ist mit Kaffee?

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter.

2 Kommentare:

  1. So’n Ding hab ich letztes Jahr als Weihnachtsgeschenk (bzw. Werbegeschenk) bekommen. Edelstahllook, eher für Kaffee. Irgendwie fühle ich mich aber nicht wohl dabei, eine Flüssigkeit in ein Gefäss zu schütten, in dessen Boden zwei Batterien eingelegt sind … und um den Propeller rum kann man nicht vernünftig saubermachen. Also ab ins Regal. Macht sich mit seinem UbiSoft-Logo auch so ganz nett. 😉

  2. Und steht unter UbiSoft Rayman drunter? Das würde ja wegen des Propellers passen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.