Tageweise

Heute ist einer von diesen Tagen, an dem ich den ganzen Tag im Bett liegen bleiben könnte. Als Teenager hätte ich das noch durchgezogen, längst empfinde ich das jedoch als Zeitverschwendung, auch wenn Regen und Nebel auf die Seele drücken.

Ab morgen hoffe ich wieder regelmäßig an Mister Zed arbeiten zu können, in der letzten Zeit schoben sich ständig Termine, Telefonate oder andere Erledigungen dazwischen.

Allerdings weiß ich, dass mein Lektor Hannes Windisch, demnächst mit FIRNIS loslegen will. Der Verleger hat den Roman noch nicht gelesen, also gibt es von der Seite auch noch keine Meinung. Er beschäftigt sich, wie ich erfahren habe, intensiv mit Covergestaltung und Titel – nein, das macht er nicht selbst, aber alle Vorschläge seitens der Mitarbeiter und Bewerber haben ihn bis dato noch nicht überzeugt. Na, da bin ich wirklich mal, gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.