Harald Evers ist tot

Wie phantastik-news.de bereits berichtete starb Harald Evers im Alter von nur 49 Jahren am Donnerstag an einem Herzinfarkt.

Harald Evers, bekannt durch seine Höhlenwelt-Saga, die im Heyne Verlag erschien, war auch bei Perry Rhodan bzw. Atlan im Gespräch. Er war, laut Logbucheintrag vom 07. Juni 2006 für das Taschenbuch »Der Milliardenmörder« (Posbi-Krieg-Zyklus) vorgesehen, doch sagte er aus Termingründen ab.

Mein Beileid gilt der Familie, Freunden und Fans!

Weitere Infos zum Autor:

http://www.randomhouse.de/author/author.jsp?per=107158
http://www.phantastik-couch.de/harald-evers.html

Mach es wie die Gebrüder Grimm: Erzähl es weiter.

3 Kommentare:

  1. ich habs grade erst erfahren…….

    … irgendwie glaub ich immer noch an ’nen verdammt schlechten witz aber es ist leider nicht so befürchte ich :(((

    no words. in memory. r.i.p. , harry…..

    ….. ich packs einfach net

  2. Die Passauer Neue Presse widmet Harald Evers einen längeren Artikel:
    http://www.pnp.de/lokales/news.php?id=39072

  3. mit grosser betroffenheit habe ich als fan der höhlenwelt-saga die nachricht vom viel zu frühen ableben von harald evers erfahren. er schaffte es mit seinen büchern die fantasy und sie sf-fans zusammenzubringen. Er ist als mensch ein gosser verlust. er hat stets versucht in seine bücher auch lebensanschauungen darzustellen und uns zu mahnen, auch die gefühle und liebe in der heutigen hektischen und oft kalten und unverstandenen zeit nicht zu vergessen.
    harald du wirst für uns unvergessen bleiben!

    mein tiefes mitgefühl für seine familie für den schmerzlichen verlust.

    danke, uwe
    uwe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.