Ausländische Kings

Wenn ich gerade mal dabei bin, hier noch ein anderes Schmankerl, das ich vor Jahren bekommen habe. Dummerweise kann ich hier nicht den Namen abtippen – nicht mal annährend.

Stephen King auf chinesisch, wenn ich mich richtig erinnere. Das Buch besteht aus zwei Teilen und hat je eine Größe von: ca. 10,5 x 15,5 cm. Es sind beigfarbene broschierte dicke Hefte mit buntem Schutzumschlag.

Zu Verlag, Datum etc. kann ich keine Angaben machen, da alles in Schriftzeichen angegeben ist.

Der Name des Autors steht, wenn ihr genau hinseht, auf dem ersten Band rechts unten. Der Titel des Buches befindet sich dann auf dem zweiten Band: REDRUM.

Und auch hier werden nur Stephen King Kenner wissen, um welches Buch es sich handelt: »Shining«.

Aufgeklappt wird links und auch von links nach rechts gelesen. Allerdings muss ich zugeben, dass ich diese Ausgabe noch nicht gelesen habe, ich fürchte auch in diesem Leben wird das nichts mehr mit dem Chinesisch-Kurs!

Kingj

Keine Sorge, ich werde jetzt nicht alle ausländischen Kings vorstellen. Vielleicht ab und an mal, und dann auch nur, wenn es sich um eine besondere Ausgabe handelt.

4 Kommentare:

  1. Da die Titel mit japanischen Schriftzeichen geschrieben sind, und der Name des Autors auch (gleich links neben dem roten Titel: Sutiiwen Kingu), vermute ich mal, dass es sich um die japanische Ausgabe handelt.

  2. Oder so .. das weiß vermutlich auch nur jemand, der sich damit gut auskennt. Danke also für den Hinweis.

  3. Natürlich! Das kommt auch so in dem Buch vor, aus einem bestimmten Grund.

  4. Dir ist klar, dass Redrum ein falsch aufgesessener Murder ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.