Erste Stimme zu »Firnis«

Letztes Jahr lief bei www.leserunden.de ein Lesezirkel zu »Ciara«. Eine Beteiligte war Curly. Sie war als erste mit dem Buch fertig, leider sagte es ihr nicht zu. Als kleine Entschädigung, Dankeschön für ihre offene Meinung und Belohnung, weil sie zuerst fertig geworden war, versprach ich ihr ein Exemplar von »Firnis«. Nur wenige Tage, nachdem ich das Buch an sie abgeschickt hatte, erhielt ich folgende Nachricht, die ich hier – nachdem ich mir Curlys Einverständnis dafür geholt habe – online stelle:

Hallo Nicole
vielen, vielen Dank für dein neues Buch. Hab mich wirklich sehr darüber gefreut, dass du drangedacht hast 🙂

Meinen gestrigen freien Tag, habe ich auch genutzt und es in einem Rutsch durchgelesen… Was schon mal ein positives
Zeichen ist. 😉 Nein, ich muß sagen, es hat mir wirklich sehr gut gefallen. Die Idee hinter der Geschichte war toll und
auch gut umgesetzt. Natürlich hat man wahrscheinlich das ein der andere Aha-Erlebnis, wenn man aus dieser Gegend stammt und von der ein oder anderen Person schon mal gehört hat, aber wenn dem nicht so ist (wie bei mir der Fall), ist es auch nicht schlimm. Allerdings fällt es mir schwer, den Roman einem Genre zuzuordnen, was jetzt kein Kritikpunkt sein soll. Ich würde es als historischen Zeitreiseroman mit Fantastik-Einschlag bezeichnen 😉

Alles in allem muß ich sagen: Herzlichen Glückwunsch zu dem gelungenem Buch

Liebe Grüße

Curly

Für ihre offizielle Version  hat Curly bei literaturschock.de einen Thread eröffnet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.