Stephen King kritzelt

Laut einer Pressemeldung soll ein Mann in einer australischen Buchhandlung in Büchern herum gekritzelt haben. Ein Kunde beschwerte sich lautstark, woraufhin der Mann die Flucht ergriff. Die Buchhändlerin soll den Mann als Stephen King erkannt und bis zum Gemüsestand verfolgt haben. Das Gekritzel muss seine Signatur gewesen sein, ob in seinen Büchern oder in anderen, ist aus der Pressemeldung nicht ersichtlich. Auf jeden Fall werden die Bücher nun für einen wohltätigen Zweck versteigert.

Also für mich klingt das nach einer typischen quack – Zeitungsente.

Quelle: rga/dpd

Nachtrag:

Und Buchmarkt/diepresse.com meldet es nun auch. Hier geht es zum Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.