Befremdlich

Nachdem ich schon erzählt habe, dass in der Öffentlichkeit ein sehr verzerrtes Bild über Autoren herrscht, will ich heute mal von einer anderen Seite berichten.

Der Verlag bewirbt »Firnis« mit allen Mitteln, was zur Folge hat, dass ich auf der Straße erkannt werde. Manche finden das „mit dem Buch“ ganz toll, freuen sich. Ja, mir wurde schon die Hand geschüttelt und gratuliert. Ich werde in aller Öffentlichkeit mit »Da ist sie ja, die Schriftstellerin!« oder »Ich wusste ja nicht, dass Sie die berühmte … sind!«, begrüßt und fühle mich dann sehr merkwürdig. Es ist eine schöne, aber auch eine seltsame Seite, eine mit der ich nicht gerechnet habe und die auf mich ein wenig befremdlich wirkt.

Es wird mich nicht verändern. Nein! Ganz sicher nicht, auch wenn mir das schon nachgesagt wurde. Verändert haben sich höchstens die anderen – der kleine schimmelige Fleck, der auf der Kehrseite jeder Medaille kleben muss!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.