Lesung Werkzeugmuseum

Der Bericht und viele Fotos sind soeben online gegangen. Wer einmal reinsehen möchte: Hier der Link.

4 Kommentare:

  1. Hallo Nina!
    Danke noch einmal für deinen Besuch und den tollen Bericht!

    Beste Grüße, Nicole

  2. Hallo Nicole,

    auch ich und meine Begleitung fanden den Abend – wie bereits vor Ort erwähnt – sehr schön.
    Du hast dir bei der Organisation wirklich große Mühe gegeben und ich hoffe, dass reichlich für die Erhaltung des Museums gespendet wurde. Die Idee mit den Bildern war ganz toll. Und die Waffeln waren auch sehr lecker. 😉
    Wenn du magst findest Du in meinem Blog auch meinen kleinen Bericht.

    Liebe Grüße,
    Nina

  3. Danke, Oliver! Ich hoffe, die anwesenden Gäste haben das genauso gesehen.
    Für die weiteren FIRNIS-Lesungen ist ein ähnlicher Ablauf geplant. Wichtig dabei ist die Musik oder eine andere Unterhaltungsmöglichkeit, die für den kurzen Zeitraum, in dem ich mich umziehe (es waren ca. 3 Minuten) dafür sorgt, dass den Gästen nicht langweilig wird. Aber da sehe ich erst mal noch kein Problem drin. Und bis zur nächsten Lesung dauert es jetzt erst einmal ein paar Wochen.

  4. Sehr nett!
    Die Idee, bei einer Zeitreise-Roman-Lesung den Zeitwechsel durch einen Kostümwechsel der Vorleserin zu versinnbildlichen, begeistert mich. Das gab es sicherlich schon (und ist mir da dann entgangen), trotzdem finde ich das irgendwie klasse. Macht alles einen sehr stimmungsvollen Eindruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.