Illus, die Siebte, Cover II bis IV

Nach »Philipp und Melanie«, erschienen »Die Staubfee« und »Ariane & Co.«. Beide Cover habe ich bereits vorgestellt.

»Gedanken im Sturm« lautet nicht nur der Titel der Anthologie zum 11. September 2001. Ich stelle auch fest, dass der Sturm einige meiner Gedanken zu diesem Projekt fortgeweht hat. So dachte ich Steve Comes wäre an der Gestaltung des Covers beteiligt gewesen. Laut den News kam er aber erst später zu uns. Doch das Copyright unterstützt mich in meiner Annahme: Steve Comes und Jens Kohlenberg entwarfen das Cover zu »Gedanken im Sturm«.
Die Newsseite weiß auch, dass wir eine Auswahl unterschiedlicher Cover ins Netz gestellt haben. Ich kann mich da, ehrlich gesagt, auch nicht mehr dran erinnern. Aber gut, dass ich (fast) immer alles dokumentiere. Auf jeden Fall kam nachfolgender Umschlag dabei heraus.

Umschlag Gedanken im Sturm

Das Logo, das auch auf der Rückseite des Buches zu sehen ist, entstand in einer wahnsinnigen Telefon-Rückruf-Mail-Diskussion zwischen Angela Wagner, Steve Comes, Matthias von Schramm und mir. DAS weiß ich noch.Logo Gedanken im Sturm.

Den Umschlag zu »Anam Cara – Seelenfreund« gestaltete Mark Freier. Er veränderte ein bestehendes Motiv und passte es zum Roman an. Der Sonnenaufgang, der hier einen immer wiederkehrende Neubeginn darstellen soll und die verwendete Schrift passen sehr gut zur Geschichte.

Umschlag Anam Cara

.

Auf »Azaretes Weg« hatte ich wenig Einfluss. Dennoch gefällt mir dieser Atlan von Arndt Drechsler ausgesprochen gut. Ein futuristisches Motiv wäre für die Handlung unpassend gewesen.

Atlan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.