Die unendliche Geschichte

Oftmals werden Werke erst bekannt und die Autoren berühmt, wenn sie verstorben sind. Preise werden nach verstorbenen Autoren benannt, ihre unvollendeten Geschichten von Nachfahren oder Ghostwritern beendet. Michael Ende war schon zu Lebzeiten berühmt und erfolgreich und ist seit seinem Tod im Jahre 1995 weiterhin unvergessen.

Er hat mehr geschrieben als »Die unendliche Geschichte« aber dieses Werk kennt vermutlich fast jeder – und wenn nicht als Buch, dann als Verfilmung. Ich liebte es.

Jetzt erhält Michael Ende eine Auszeichnung, eine virtuelle Krönung seiner Werke und seines Lebensweges in Form einer eigenen Webseite – HIER  – so dachte ich zumindest, als ich die Information las, die Website sei nun freigeschaltet, wie buchmarkt.de berichtet. Dabei habe ich die Website schon vor einem Jahr verlinkt und nach den News gibt es die Seite mindestens seit April 2006. Darum handelt es sich möglicherweise nur um eine neue Version.

Ist aber auch völlig egal. Einfach mal reinklicken, informieren und abtauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.