Jennys Foto-Keks-Story

Auf welche Ideen ich zurzeit komme, wenn ich in der Küche stehe und essbares »Firnis«-Merchandising produziere, könnt ihr unten lesen. Am Ende hätte ich am Liebsten noch einmal Teig angerührt … denn mir kam da dieser Voodoo-Einfall. Aber die Eier hatte ich schon alle verbraucht und allzu viel Zeit blieb mir auch nicht mehr. Beim nächsten Mal.

Wie alles begann…

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

5 Kommentare:

  1. Pingback: Nicole Rensmann » Lesung natürlich ja, aber …

  2. Jutta Heidenreich

    Hallo Nicole! Habe gerade Deine Super-Horror-Jenny-Geschichte gesehen und gelesen. Einfach Spitze! (Natürlich auch die Kekse).

    Wann erfahren wir denn, ob Jenny (die Echte) wirklich noch Geschwister bekommt?

  3. DAS steht wohl noch in den Sternen!

  4. Die Frage ist eher: Was habe ich unter die Kekse gemischt? 😉

  5. Was hat dieser Teig ausgedünstet? Sind das Haschkekse?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.