Betrunken

Ich konnte nicht mehr sehen
Traute nicht mehr meinen Augen
Konnte nicht mehr glauben
Gefühle haben sich gedreht
War viel zu träge
um aufzugeben
es wär auch zu früh

Die Musik wieder für mich entdeckt
Darin die Kraft gefunden
Neue Ideen entwickelt
und weiter geschrieben.
Die Hoffnung ausgegraben,
Den Ehrgeiz ausgepackt.
Die Kampfmaschine eingeschaltet,
Der Vorhang geht auf
Tastaturgeklapper, fast wie brausender Applaus
Meine Ideen liegen mir zu Füßen
Protagonisten werfen mir Kusshand zu
Nicht betrunken vom Alkohol
Sondern von Worten.

Wer könnte es besser, als Herbert Grönemeyer, der mit »Der Weg« die Liebe zu seiner verstorbenen Frau unsterblich werden ließ. Ein starker Song, der mir seit einigen Stunden zum Schreiben verhilft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.