Übersetzungsschnitzer

Es ist nicht das, was manche glauben, nein. Ich habe keine Ahnung, wer Nachfolgendes übersetzt hat, ich werde es auch nicht kommentieren, sondern präsentiere nur, genieße und wünsche viel Spaß bei den Erklärung einer Software für Fingererkennung. Ich weise darauf, dass ich alle Punkte und Kommas und Fehler so übernommen habe und Worte oder Punkte natürlich auch nicht absichtlich weggelassen habe:

Bitte schlagen Sie Ihren Finger auf den Sensor drein.

Anleitung der Fingerabdrücke
Die Position Ihres Fingers wirkt sich auf das Ergebnis aus.
Legen Sie Ihren Finger auf Mitte des Sensors und bleibt in gutem Kontakt mit ihm.
Legen Sie Ihren Finger flach auf dem Sensor.
Fangen Sie vom letzten Gelenk des Fingers mit Einskannen an.
Während der Bewegung muss der Finger senkrecht mit auf dem Sensor liegen.
Schaukeln Sie den Finger nicht während der Bewegung.

Richtiges Streifenprozess
Lernen Sie, wie optimale Fingerabdrucksmuster zuschaffen.
Folgen Sie dem Prozess unter, um den Finger richtig zu streifen:
1, Stellen Sie den letzten Fingergelenk auf Mitte des Sensors
2, Stellen Sie sicher, dass den Finger flach auf dem Sensor zu liegen.
3. Während des Streifens ziehen Sie den Finger nicht vom Sensor auf.

Bung den Fingerabdrucksstreifen
Bitte streifen Sie den Finger.
Bitte streifen Sie dreimal den gleichen Finger und erledigen die

Bestätigen
Bitte streifen Sie den Finger oder geben Sie das Erkennungswort für Windows, Drucken Sie „Weiter“, um die Abwicklung fortzusetzen

Das Software beim Start des Systems laufen lassen

Finger des Benutzers
Eintragung ist das Prozess der Schaffung der Fingerabdrucksmuster, die dem Benutzer identifiert.
Um einen vorhanden Fingerabdruck zu löschen, drucken Sie das Fingerabdrucksbild über einem eingetragenen Finger.

Austreten (Anm. von mir: Es soll wohl „Abbrechen“ heißen.)

7 Kommentare:

  1. Pingback: Nicole Rensmann » Viel viel viel

  2. Hallo!

    Ich gehe auch davon aus, dass irgendeine Software dieses Programm übersetzt hat – ist ja auch nicht schlimm, wenn anschließend noch mal ein Mensch drüber lesen würde. Andererseits gäbe es sonst solche Einträge zu unserer Erheiterung nicht und das wäre ja auch wieder schade! 🙂

    Beste Grüße, Nicole

  3. Oh weh. Es hat mich getroffen–beim Aktivieren meines neuen Notebooks fuhr mir genau der oben beschriebene Schreck durch die Glieder. Wenn man (wie ich) technischer Übersetzer ist, jagt einem das doppelte Schauer über den Rücken, zumal ich durchaus Aufträge für ein Unternehmen bearbeitet habe, was -sagen wir mal- dem Notebookhersteller sehr nahe steht.

    Das hat mit hoher Wahrscheinlichkeit natürlich kein Übersetzer fabriziert, sondern irgendeine Software.

  4. Ich würd die Anweisung ja einfach befolgen. Dann hat man eine Ausrede wenn der Laptop nicht mehr funktioniert. „Ich habe doch nur meinen Finger auf den Sensor drein geschlagen“
    Der Übersetzer hat bestimmt zu viel getrunken.

    Jasmin

  5. Ich habe zwei Favoriten: Bitte schlagen Sie den Finger auf den Sensor drein und …

    Austreten!

    Nicole

  6. „Bung den Fingerabdruckstreifen“ finde ich sehr schön.
    Sollten wir überhaupt nicht alle viel mehr bungen? Ist das Leben mit bungen nicht schöner?

    Ich freu mich jedenfalls immer wieder, wenn ich PC-Übersetzungen in die Finger bekomme (zumindest, wenn ich nicht gerade zur Bedienung eines Geräts davon abhänging bin). Am besten ist es, wenn zuerst aus dem Taiwanesischen ins Englische übersetzt wurde und der Kauderwelsch dann noch von Englisch auf Deutsch übertragen wird. Das Ergebnis ist bis zur völligen Unkenntlichkeit verstümmelt.

    Bung!
    Brigitte

  7. Pingback: Nicole Rensmann schreibt … » Blog Archive » Viel viel viel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.