SF-Wettbewerb

Folgende Ausschreibung erreichte mich heute, die ich gern an euch weitergebe:

————- Ausschreibungstext Anfang ———–Science Fiction-Anthologie zu Bürgerrechten, Überwachung und Datenschutz

60 Jahre sind seit der Veröffentlichung von George Orwells „1984“ vergangen. Orwell schrieb aus Sicht seiner Zeit, heute gibt es andere Möglichkeiten und Szenarien. Neue Schlagworte beherrschen die Diskussion der letzten Jahre: Vorratsdatenspeicherung, RFID, Bundestrojaner.

Es ist Zeit, (wieder einmal) den aktuellen Stand zum Themenfeld Bürgerrechte, Datenschutz und Überwachung zu betrachten und zu sehen, was Autoren heute zu diesem Themenumfeld sagen können, wollen und müssen.

Wo geht die Reise hin? In eine Zukunft, in der jeder alles über seine Mitmenschen weiß oder zumindest herausfinden kann, entweder weil jeder sowieso alles offenlegt, oder auch weil sich niemand den Überwachungsmechanismen entziehen kann? In eine Zukunft, in der jeder seine Privatsphäre ängstlich hütet, oder in eine Zukunft, in der es keine Privatsphäre mehr gibt? Was fangen Politik und Wirtschaft mit den neuen technischen Möglichkeiten an, und wie wird die Gesellschaft aussehen, in der wir dann alle leben dürfen – oder auch müssen?

Um Antworten auf diese und ähnliche Fragen zu finden, gibt der Verein quintessenz (http://www.quintessenz.at/) eine Science Fiction-Anthologie heraus.

quintessenz ist der Verein zur Wiederherstellung der Bürgerrechte im Informationszeitalter mit Sitz in Wien. Seine Aktivitäten umfassen unter anderem die Veranstaltung der Big Brother Awards Österreich (http://www.bigbrotherawards.at/), wo alljährlich die schlimmsten Sünder wider den Datenschutz Negativpreise bekommen.

Ablauf und Termine:

Eine Jury aus Science Fiction- und Datenschutz-Experten wird die Einsendungen bewerten.

Die ersten drei Plätze bekommen Geldpreise und haben die Gelegenheit, im Rahmen einer Lesung in Wien im September 2008 sich und ihr Werk zu präsentieren.

Die besten Geschichten werden als Taschenbuch veröffentlicht, jeder der Autoren darin bekommt natürlich ein Belegexemplar.

Einsendeschluss: 30.04.2008

Die Ermittlung der Gewinner und der Teilnehmer an der Anthologie erfolgt bis 30.06.2008, Gewinner und Teilnehmer werden per Mail verständigt.

Weitere Informationen und Einsende-Richtlinien: http://sf.quintessenz.at/

Einsendungen bitte an sf-antho@quintessenz.at.
Rückfragen bitte an sf@quintessenz.at.

Wir sind schon sehr gespannt auf Ihre Geschichten!

————- Ausschreibungstext Ende ———–

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.