Dean Koontz satt

Bisher sind in diesem Jahr zwei deutsche Ausgabe von Dean Koontz angekündigt:

»Seelenlos« (Originaltitel: »Forever Odd«) erscheint im März, dabei handelt es sich um den zweiten Band der Thomas Odd-Trilogie.

Der nächste Band der Frankenstein-Reihe »Der Schatten« (»Dead or Alive«) soll im September erscheinen.

Doch Koontz´ deutscher Verlag Heyne hinkt immer noch hinterher, denn 2008 sind in Amerika nachfolgende Romane angekündigt:

Mai: »Odd Hours« (Der letzte Roman mit Odd Thomas)

Juni: »In Odd we Trust« (Comic)

Dezember: »Dead and Alive« (Dritter Band der Frankensteinserie, der auch bei uns schon für September angekündigt wird, da dürfte sich noch was verschieben, fürchte ich.)

Und das ist längst nicht alles, auch Neuerscheinungen aus 2007 sind noch nicht alle übersetzt. Somit fehlen, soweit ich das überblicken kann, und das ist bei Dean Koontz nun wirklich nicht leicht:

»The Good Guy«

Außerdem »The Darkest Evening of the Year« – ein Roman, der Dean Koontz vor einige Probleme stellte, wie er in einem Interview mit amazon.com erzählte.

»I once said writing a novel is sometimes like making love and sometimes like having a tooth pulled–and sometimes like making love while having a tooth pulled. I arrived at one of those joyful yet excruciating moments while working on The Darkest Evening of the Year

Was Dean Koontz sonst noch zu sagen hatte.

Und da wäre noch »The Husband«, der auf seine Übersetzung wartet.

Ein Kommentar:

  1. Pingback: Nicole Rensmann schreibt … » Blog Archive » Neues von Dean Koontz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.