(Teil-)Gelesen: »Vienna:views« u.a. von Jonathan Carroll

vienna:viewsDie Anthologie »vienna: views« präsentiert 21 englischsprachige Autoren, die allesamt in Wien leben. Der wohl bekannteste Name und somit auch der Grund, warum ich mir diese englische Sammlung zugelegt habe, lautet Jonathan Carroll. Interessant: Obwohl er für seine Bücher viele Preise erhalten hat und von all den anderen Schriftsteller in diesem Taschenbuch die größte Popularität genießt, ist seine Vita im Anhang die kürzeste. Daran erkennt der Leser den bescheidenen Profi.

Auch seine Story »A Roof of Clouds« umfasst nur fünf Seiten. Sie liest sich – und das ist der Kern des Buches – wie ein Bericht über sein Leben in Wien und seine Impressionen, die er in der österreichischen Hauptstadt erlebt hat.

Dabei lautet der erste Satz so, wie eine Story von Jonathan Carroll nun mal beginnt:

»One day, I recently I came home to discover the roof over my buidling was gone.«

»vienna:views« ist keine Anthologie, sondern ein Buch mit kritischen Texten und Liebeserklärungen über Wien, die von in Wien lebenden, angloamerikanischen Autoren verfasst wurden.

 

Diverse
vienna:views
Luftschacht Verlag, 2006
ISBN 978-3902373205
158 Seiten
11,90 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.