Die Zukunft war gestern

Mitarbeiter des Forschungszentrums CERN haben eine Urknallmaschine entwickelt, mit der nicht nur der Urknall simuliert werden soll, sie produziert auch schwarze Löcher.

Wissenschaftler sind wichtig, sie haben viel entdeckt, aber Wissenschaftler sind manchmal auch etwas größenwahnsinnig, wie mir scheint. Von manchen Szenarien sollten sie besser die Finger lassen und den Autoren ihre Ideen überschreiben, das scheint mir ungefährlicher.

Denn was passiert, wenn ich ein Erdbeben, einen Orkan wie Kyrill oder einen Tsunami nachstelle? Was wird wohl geschehen, wenn der Urknall, der alles entstehen ließ, noch einmal knallt? Es passiert nichts? Richtig, denn ich würde nur ein Geschichte daraus stricken.

Wissenschaftler wollen aber mehr – sie stellen die mögliche Realität nach.

Ich bin kein Wissenschaftler, aber mein logischer Menschenverstand sagt mir: Das Simulieren von Urgewalten kann nicht ungefährlich sein und ohne Folgen bleiben.

Zum Artikel auf stern.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.