Liebes Wuffi!

Bitte entschuldige, dass ich mit jetzt erst wieder melde. Aber es war ja so viel zu tun.

Ich habe meinem Frauchen geholfen. Sie musste lernen … für die Sachkundeprüfung, die sie wegen mir abgelegt hat. Heute. Sie hat bestanden! Ist das nicht fein?

Dann muss ich ja jetzt wieder lieb sein.

Vorgestern habe ich nämlich gar nicht gehört, und zudem habe ich nur selten draußen gemacht. Die Wohnung ist doch so groß, da ist es doch nicht schlimm, wenn ich in der einen oder anderen Ecke mein Geschäft hinterlasse. Dann riecht auch alles nach Hund und nicht mehr nach Katze. Wobei die Katzen mich immer mehr mögen, sie laufen um mich herum, ich darf neben ihnen liegen. Das ist fein.

Müde war ich auch. Frauchen sagt immer, die Spaziergänge seien nur kurz, mir erscheinen sie aber viel zu lang.

Wenn ich doch nur immer in meinem Hundebett liegen und schlafen könnte …

Dafür war ich so stolz, denn Frauchen hat mich gelobt, als ich Give me Five gemacht habe, das ist nämlich Links! Und somit meine linke Pfote. Das ist fein!

Aber noch feiner war das Verstecken spielen. Frauchen, Herrchen, kleines Herrchen … alle verstecken sich und ich muss sie suchen. Das ist ein Spaß! Vor allem, wenn ich sie finde. So ein Hundeleben kann auch richtig lustig sein. Aber jetzt ist es schon spät, ich lege mich nun in mein Hundebett und schlafe ein bisschen. Das ist fein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.