Grrrrr, liebes Wuffi!

Wuff, Wau, Pfui, Pfui, Pfui, Wuff, Wauwwauwauwuff.

Ich war so wütend gestern Abend. Wauwwauwauwuff. Dreimal Pfui! Sie haben Gitter vor die Treppe gemacht, so hoch, dass ich nicht mehr darüber springen kann. Da musste ich aber erst mal lautstark meine Meinung bellen.

Jetzt kommen nur die Katzen alleine nach oben und nach unten. Ich nicht. Wauwauwauwuffgrrrrwau.

Aber da Katzen Hunde mit Hochschulabschluss sein sollen, habe ich sie um Rat gefragt. Bevor sie mir einen Tipp geben wollten, musste ich ihnen erst etwas von meinem Futter abgeben. Doch wie das bei Katzen so ist, nicht alle ziehen mit – das habe ich nämlich schon herausgefunden, seit ich hier wohne.

Stoker, Lilly und Poncik weigerten sich mitzumachen. Und vier Katzen übereinander gestapelt reicht nicht für eine Räuberleiter, damit ich über das Gitter drüber kann. Außerdem würden sie unter meinem Gewicht zusammenbrechen. Also, was nützt der Katze der Hochschulabschluss, wenn sie keine Kraft hat, ihr Wissen umzusetzen? Manchmal hilft eben doch nur rohe Gewalt. Und so schob und drückte ich mit meiner Pfote dagegen … wau … hatte ich das Gitter an der hinunterführenden Treppe geöffnet.

Herrchen und Frauchen haben ziemlich doof geguckt. Nun muss ich nur noch herausfinden, wie das Gitter unten aufgeht. Doch: Erst mal ein Schläfchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.