Gelesen: »Des Kaisers neue Kleider« von Steven Spielberg u.a.

Des Kaisers neue Kleider von Steven Spielberg u.a.Die Märchen von Hans Christian Andersen kennen besonders die Älteren unter uns – zu denen ich in diesem Fall zählen möchte, denn ich war schon immer eine begeisterte Märchenleserin.

Und so halte ich auf Trödelmärkten immer Ausschau nach besonderen oder älteren und vor allem illustrierten Märchenbücher.

Per Zufall stieß ich bei einem bekannten Auktionshaus auf ein Buch, das u.a. von Chris van Allsburg illustriert sein sollte. Antiquarisch konnte es zwar somit nicht sein, aber es interessierte mich, denn der Titel »Des Kaisers neue Kleider« wollte so gar nicht zu dem Autor und Illustrator passen. Ich kaufte es. In gutem Zustand, aber leider ohne Schutzumschlag traf das übergroße Hardcover bei mir ein und der Inhalt überraschte mich.

So heißt es dort: »Eine Nacherzählung in Starbesetzung«.

23 Prominente erzählen »Des Kaisers neue Kleider« neu. 23 Stars, die wir von unterschiedlichen Bühnen aus verschiedenen Ländern kennen: Clavin Klein, Harrison Ford, Steven Spielberg, Dan Aykroyd, Jeff Goldblum, Robin Williams, Geena Davis, Madonna, Carrie Fischer, Liam Neeson, Melissa Mathison, Angela Lansbury, Nathan Lane, Jason Alexander, Dr. Ruth Westheimer, Penny Marshall, Rosie O´Donnell, Fran Drescher, Joan Rivers, General H. Norman Schwarzkopf und John Lithgow.

Sie haben der, noch heute im übertragenen Sinne, sehr modernen Erzählung, kapitelweise ein neues Gewand verpasst.

Zudem werden die Kapitel von 23 Illustratoren farblich in Szene gesetzt. Neben Chris van Allsburg beteiligten sich: Quentin Blake, Maurice Sendak, Peter de Seve, Etienne Delessert, Chris Payne, Mark Teague, Steven Johnson, Lou Fancher, Daniel Adel, Carter Goodrich, S. Saelig Gallagher, Gary Kelley, David Christiana, Berkeley Brethed, Kinuko Y. Craft, Steven Kellog, Tomie de Paola, Michael Paraskevas, Fred Marcellino, Don Wood, Graeme Base und William Joyce.

Alle Beteiligten werden im Anhang mit kurzer Vita und Foto geehrt.

Bei so viel Prominenz ist klar, das Buch verfolgt einen besonderen Zweck: Der Erlös des Buchverkaufs ging an die Organisation STARBRIGHT, die schwerkranke Kinder unterstützt, erzählt Steven Spielberg im Vorwort, Präsident der STARBRIGHT Foundation, die ihren Sitz in L.A. hat.

Die von Quentin Blake gezeichnete Kleidermotto mimt den Erzähler und führt uns mit einleitenden Kommentaren in einige der Kapitel ein.

»[…] Deshalb bin ich so froh, eine Kleidermotte zu sein. So unauffällig ich bin, kann ich überallhin flattern, wo es etwas zu sehen gibt – und ich habe wirklich alles gesehen.[…]

Ein liebevoll zusammengestelltes und illustriertes Buch, das witzige, freche und skurrile Kapitel enthält und »Des Kaisers neue Kleider« unterhaltsam neu erzählt.

Ursprünglich soll dazu auch eine CD herausgekommen sein, auf der die »Nacherzähler« ihr Kapitel selbst lesen. In der deutschen, gebrauchten Fassung lag jedoch keine bei.

 

Steven Spielberg / Starbright Foundation
Des Kaisers neue Kleider
Carlsen Verlag, 1999
ISBN 3551598037
85 Seiten
Vergriffen

Webtipps:

Das Buch bei amazon mit weiteren Infos dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.