Akupunktur? Humbug?

Schon seit gut und gerne sieben Jahren quäle ich mich mit Schmerzen in der rechten Schulter herum, die sich in den letzten zwei Jahren drastisch verstärkt haben. Eine entsprechende Gymnastik half lediglich die Verspannungen zu mindern und beweglich zu bleiben, die Schmerzen – mal stärker, mal schwächer – waren jedoch dauerhaft vorhanden. Cremes, Spritzen – alles half nur kurzweilig und manchmal gar nicht.

Nun bekomme ich Akupunktur und ich bin heute das erste Mal ohne Schmerzen aufgewacht. Wenn ich darüber nachdenke, könnte ich weinen vor Glück. Schmerzfrei sein, das ist unbeschreiblich wunderbar, unfassbar toll.

Tatsächlich suche ich den Schmerz, bewege die Schulter – da ist er, aber so minimal, dass ich ihn als nichtig bezeichnen würde. Ich habe noch viele Akupunktur-Sitzungen vor mir und wenn ein Erfolg bereits nach dem ersten Mal eintritt, wie mag es am Ende all dieser Sitzungen sein?

Akupunktur ist kein Humbug. Sie funktioniert, vielleicht nicht immer, vielleicht nicht bei allen, vielleicht nicht dauerhaft – aber ist das nicht bei allen Medikamenten oder medizinischen Hilfen so? Letzendlich ist sie aber oftmals die letzte Chance. Und ich bin mehr als froh, mich dazu entschlossen zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.