Was so ansteht…

Zurzeit schreibe ich weiter und immer noch und viel an »Mein Märchen«. Außerdem schreibe ich ein Gedicht. Gedichte verfasse ich nur, wenn ich emotional stark aufgewühlt bin und etwas verarbeiten muss,  was über das normale Alltagschaos hinaus geht. Meist aufgrund von Verlusten. Das war schon immer so. Es geht besser, Gefühl in Reime zu verpacken, als in Sätze.

Wenn ich es fertig habe, werde ich es euch vielleicht lesen lassen. Mal sehen, wie es klingt. Noch ist es nicht soweit. Es wird kein Meisterstück, aber es wird von mir sein. Das reicht doch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.