SdT

Die Meisterin im SdT hat gestern bereits herausgefunden, dass der Dibferlascheißer ein fränkischer Klugscheißer ist. Da sie des fränkischen und bayrischen mächtig ist, weiß sie sicherlich auch, dass ein Diddlasbadscher ein Sittenstrolch ist, und ein Doagaff ein langweiliger Mensch. Wer aber ist ein Dördriever?

17 Kommentare:

  1. JA, sind wir!
    Supi!

    Guten Morgen an alle!

    Deutschland ist weiter….juhuuuu

  2. Sind wir ein Team, oder was?!?

  3. Schaut an, schaut an… Draufgänger? Ja? Aha… Nun, laut des mehrfach genannten Lexikons ist ein Dördriever ein Lebemann oder auch ein verschwenderischer Mensch. Von daher ist Draufgänger gar nicht soooooo schlecht.

  4. Ist ja eigentlich dasselbe wie ein Abenteuerer, oder?

    Ich würde sagen, wir bieten einfach eine Palette an Lösungen an.

    Sehr geehrte Frau Chefin,

    wir – das Kommitee zur Bewahrung deutschsprachiger und allerlei anderer Schimpfwörter, bestehend aus Sandra und mir – haben beschlossen, dass ein Dördriever ein Herumtreiber, Abenteurer UND Draufgänger ist. Weil „dör“ nämlich garantiert drei heißt und er damit drei Schimpfwörter in einem ist.

    Du hast jetzt 10 Minuten, um dein Erstaunen über unsere überragende Kombinationsgabe zu überwinden und uns zu sagen, ob wir richtig liegen. Und kommt uns jetzt bloß nicht wieder mit der „das erfahrt ihr morgen“ Nummer! Da hock ich nämlich den halben Tag beim Friseur…

    gez. DAS KOMMITEE

  5. Warte warte warte…
    mein blondes Haar hat mir die Augen verdeckt….

    Mir ist soeben was eingefallen

    Watt hälste von nem Draufgänger?

  6. Dann gucken wir mal, ob wir mit unserem herumtreibenden Abenteurer richtig liegen.

    Ob ihr recht habt oder nicht, sagt euch gleich …. die Chefin.

    CHEFIN!!!!!

  7. Brigitte, ich bin mir nicht sicher, wer oder was ein Dördriever ist. Echt nicht. Mein Bauch ist für den Herumtreiber…

  8. Platt ist ja für mich die reinste Raterunde. Da bin ich einfach ein paar Dörpche zu wiet furt. Öh, oder so. Bitte nicht steinigen, liebe Platt sprechenden!

  9. Schätzelcken,
    ich hann ja auch von der SdT-Chefin gesprochen. Aber lassen wir das…

    Dördriever…

    @Brigitte:
    Vielleicht leitet sich das Dör von Dorf ab…im plattdütschen ist ja fast alles möglich. Nee, warte, kann net sinn, da een P fehlt…

    leckomio…also, äh, ich meine…ich muß nachdenken…

  10. Mensch, Sandra, ich dachte schon, du lässt mich hängen! Schön, dass du – trozt des hohen Alters – hergefunden hast 🙂

    Und ist es der Herumtreiber? Ein Streuner, ein Abenteurer…

  11. Ich dachte du hättest einen Chef!

    So kann frau sich irren.
    Nein, es ist keine durchtriebene Person.

  12. dann wird es eine sehr durchtriebene Person sein… wäre ich böse, würde ich sagen, wie die Chefin…aber nein, würde ich ja n i e m a l s sagen..NEVER. 😉

    Sag Chefin, ist es eine äußerst durchtriebene Person???

    Brigitte, bitte Daumen drücken!

  13. Hier bin ich…hier bin ich… ne alte Frau soll nicht so gehetzt werden…

    lass mich überlegen…

  14. Immerhin hat die Ortung schon mal halbwegs gepasst 🙂

    Ich behaupte mal, dass sich der Begriff aus zwei Wortteilen zusammensetzt. Hm, wenn ich jetzt noch eine Ahnung hätte, wo das Wort genau getrennt wird.

    Also Dörd-riever war ja – zumindest von der Herleitung her schön mal falsch.
    Vielleicht ist es also auch Dör – driever. Dör = Durch? Driever = Treiber?

    Was ließe sich daraus basteln? Ein Durchtriebener? Oder ein Herumtreiber?

    Sandraaaaaaaaaaa! Hilfe!

  15. Dördriever ist plattdütsch, das ist schon mal richtig. Der Rest passt leider nicht.

  16. Okay, bis du weitere Infos rüberschiebst, rate ich schon mal ins Blaue hinein.
    Vom Gefühl her würde ich sagen, das Wort kommt entweder aus dem Plattdeutschen, oder (was ich für wahrscheinlicher halte) aus dem Friesischen.

    Dörd würde ich jetzt mal gnadenlos als englische Ableitung mit „Dreck“ übersetzen.

    Was ein Riever ist … öh… null Ahnung.

    Vielleicht habe wir es ja mit jemandem zu tun, der vor Dreck trieft???

    SOS an Sandra! Es ist Montag, du musst arbeiten! Also los!

  17. Von welchem Dialekt sprechen wir bei Dördriever????

    Klingt so Richtung Norden (okay, der größte Teil Deutschlands von mir aus gesehen ist Richtung Norden)…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.