Gelesen: »In Odd We Trust« (Comic) von Dean Koontz

In Odd we trustOdd Thomas ist Dean Koontz Lieblingscharakter, wie er in einem Interview erzählte. Vermutlich der Grund, warum es inzwischen vier von sechs Romanen gibt, in denen Odd Thomas, der 19jährige Junge, der Tote sehen kann, die Hauptrolle spielt:

»Odd Thomas«, »Forever Odd« »Brother Odd« und »Odd Hours«.

Außerdem bietet Koontz auf deankoontz.com Merchandising an, darunter: Tassen oder Grillschürzen, denn Odd arbeitet in einem Imbiss und kann die besten Pfannekuchen backen.

Neu in der Odd Thomas-Fan-Reihe ist der Comic »In Odd We Trust«, der im Juni 2008 im Englischen Original als Taschenbuch erschien. Die Illustrationen stammen von Queenie Chan.

In »In Odd we Trust« gibt es ein Wiedersehen mit Odds Freundin Stormy, die am Ende des ersten Roman-Bandes gestorben ist. Die Geschichte des Comics handelt also vor »Odd Thomas« oder ist eine Zwischenhandlung, während des Falles in dem ersten Band.

Odd wird vom Chief, der von Odds Fähigkeiten weiß, um Hilfe gebeten. Sie suchen einen Kindermörder. Doch dieser hat es anscheinend auf die Kinder einer Babysitterin abgesehen: Sherry – eine Freundin von Stormy, die schon länger von einem Stalker belästigt wird. Gibt es da vielleicht einen Zusammenhang?

Der tote Joey führt Odd an einen Ort, wo er auch Sherry trifft. Doch Odd kann den Hinweis nicht richtig deuten. Und Tote sprechen nicht. Dann entdeckt Odd eine Person, die wie aus dem Nichts aufgetaucht zu sein scheint. Ist das Sherrys Stalker? Und somit der Mörder der Kinder?

Versucht Dean Koontz mit diesem Comic eine neue, jüngere Leserschaft zu erreichen oder möchte er nur Odd Thomas so oft wie nur möglich und in unterschiedlichen Versionen zwischen zwei Buchdeckeln sehen?

Wer seine Romane mag, sollte bei diesen bleiben, denn ein Comic kann natürlich niemals die Sprache, den Stil und die Geschichte im Ganzen wiedergeben. Als Häppchen zwischendurch oder für Koontz-Fans jedoch durchaus interessant zu lesen.

Der Anhang des Buches bietet eine Leseprobe zu »Odd Thomas«. Außerdem werden die Charaktere des Comics einzeln vorgestellt. Und natürlich lässt Dean Koontz es sich nicht nehmen in einem Nachwort noch einmal mehr auf seinen Lieblingscharakter Odd einzugehen.

Webtipps:

www.deankoontz.com

Dean Koontz
In Odd We Trust
Ballantine Books
Taschenbuch (Comic)
Illustrationen: Quennie Chan
204 Seiten
SBN 978-0-345-49966-0
$10,95 / 7,99 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.