SdT

Der Fifazlomp hat nichts mit der Fifa zu tun (ein Schelm, der Böses denkt), sondern ist ein hinterlistiger Typ, ein Lump eben – zumindest bei den Schwaben.

Der Fetzaberger gehört auch ins Schwabenländle – er ist aber ein listiger Kerl.

Ein Mensch mit vorstehenden Augen (die u.U. nur aufgrund eines Morbus Basedow – einer Schilddrüsenüberfuntkion entstanden sein könnten) wird in Bayern Fischaugada genannt. Gemein.

Den fiesen Möpp kennen wir alle auch der fiese Typ ist nicht unbekannt. Aber wer ist ein Fisswief?

7 Kommentare:

  1. Brigitte, was könnte es nur sein?
    Mit der Frau sind wir ja auf dem richtigen Weg. Aber ich zerbreche mir mein blondes Köpfchen an dem „Fiss“.

    F i s s w i e f ????

    Eine Frau, die, ja, watt denn? Ich weiß es nicht.

    Ich wünsche Euch einen schönen Abend. Ich will nach Hause!

  2. So ähnlich. Frau ist natürlich richtig… nur mit dem Fiss… da fehlt noch was.

  3. Ich bin hiiiiiiiiiiiiierrrrrrrrrrrrrrr………….und maloche.
    Der eigentliche Feierabend ist irgendwie an mir vorbei gelaufen, das war so um 16 Uhr…

    Also dat Wief ist ja ne Frau/Weib. Aber dat mit dem Fiss…hm…

    Vielleicht ein böses Weib? Ein hinterhältiges Weib? So in der Art?

  4. Wo steckt denn eigentlich Sandra? Habt ihr die Arme etwa den Katzen zum Fraß vorgeworfen? Oder musste sie erstmal auf Kur?

    Sandra? Kuckuck!

  5. Mein Tipp: Fischweib.

  6. Na, das kommt natürlich vom platten Land.

  7. Ich hab das SdT nicht vergessen. Ich hab nur leider keine Ahnung, was ein Fisswief sein könnte. Ich weiß ja mal wieder nicht einmal, was für ein Dialekt das überhaupt ist.

    Wief könnte jetzt etwas mit wief im Sinne von gerissen/clever zu tun haben, könnte aber auch Weib heißen. Aber Fiss… *grübel*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.