Liebes Wuffi!

Herrchen und Frauchen benehmen sich seltsam. Sie renovieren, so nennen sie das. Ich nenne es Chaos. Überall liegt was rum, ich nutze das, um meinem Trieb nachzugehen: alles in die Schnauze nehmen. Mal schleppe ich den Stift weg, dann verfällt Herrchen in Begeisterungsschreie: »Hast du mir den Stift gebracht, das ist ja fein. Toll, Lola. Super, Lola. Fein, Lola!«

Ich dumme Kuh, reagiere natürlich mit Schwanzwedeln und lege den Stift ab, anstatt wegzulaufen.

Das Gleiche bei den Nägeln… die Packung stand einfach auf dem Boden rum, als wäre sie für mich. Also habe ich sie mitgenommen, ein bisschen belämmert durch die Gegend geguckt – sieht mich auch keiner? Doch Frauchen sieht mich, die hat ihre Augen auch überall. Und was sagt sie? Nicht „Leg ab!“ oder „Pfui!“, sondern »Ruf sie mal!«´

Herrchen ruft und ich – völlig verwirrt – trabe hin, lege die Nägel ab und schon geht wieder dieses peinliche Getue los.

Dafür habe ich in den letzten Tagen mein Bett zerfetzt. Ich bin davon überzeugt, wenn das erst mal total zerstört ist, darf ich auch endlich bei Herrchen und Frauchen im Bett schlafen. Auf dem Boden werden die mich doch wohl nicht liegen lassen, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.