Entscheidungen

Berufliche Entscheidungen zu treffen ist nicht immer leicht, denn schließlich möchten all die Geschichten, die manchmal unter Schweiß und Tränen entstanden sind, veröffentlicht werden. Doch nicht mehr um jeden Preis.

Als ich mich damals von meinem Agenten trennte, habe ich sehr lange darüber nachgedacht und mit vielen Menschen darüber gesprochen. Ich bereue es nicht, auch wenn ich nicht agentenlos bleiben möchte, aber die Chemie muss stimmen und vor allem muss das Vertrauen da sein – auf beiden Seiten. Sonst funktioniert die Zusammenarbeit nicht.

Auch diesmal habe ich lange überlegt, mir Stimmen von außen geholt und es mir nicht leicht gemacht.

Das Ergebnis? Ich habe heute meine Kurzgeschichte »Der Krammetsvogel« für die jetzt mehrfach verschobene Anthologie zurückgezogen. Der Termin wurde von Herbst 2008 auf Frühjahr 2009 und aktuell auf Herbst 2009 verschoben. Aber nicht das allein hat zu meiner Entscheidung geführt.

Möglicherweise gibt es eine andere Story von mir darin, eine, die mir nicht so sehr am Herzen liegt, aber darüber müssen noch Gespräche geführt werden und die Rahmenbedingungen sollten stimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.