Die Biene Maja

Die Biene Maja, 1912Als ich kürzlich beim Bücher-Trödel auf Waldemar Bonsels stieß, fragte ich mich, warum ich bisher noch nie nach der antiquarischen Ausgabe von »Die Biene Maja« gesucht hatte.
Ich wusste darauf keine Antwort. Also war es wohl an der Zeit bei den gängigen Online-Buchläden zu suchen. Bei einem Antiquariat in Österreich wurde ich über ebay fündig. Der Preis lag nicht, wie ich es bei zvab.de gesehen hatte, über 100 Euro. Ich ersteigerte das Hardcover für weit unter 10 Euro. Sehr weit. Dabei handelt es sich sogar um eine der ersten Ausgabe – wenn auch nicht die erste Auflage –  aus dem Jahre 1912.

Das Cover ist schlicht: Blau mit goldgeprägter Schrift.

Das Buch ist in einem guten Zustand. Zwölf mehrfarbige Bilder von Franziska Schenkel untermalen die bekannte Geschichte der Biene Maja.

Vermutlich muss man ähnlich bibliophil veranlagt sein, die Geschichten über die freche Biene mögen oder beides – so wie das bei mir der Fall ist, um sich wie ein kleiner (passend zum Wetter) Schneekönig über diese Ausgabe zu freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.