Wau, liebes Wuffi!

Wau! Wau! Ich habe gestern neue Tiere kennen gelernt. Die stanken seltsam, gar nicht nach Hund, auch nicht nach Katze. Sie hatten Hörner auf dem Kopf. Hörner! Stell dir das mal vor. Muss mit dem Teufel zu tun haben, was meinst du? Und die fraßen Karotten. Mag ich auch… Möhren. Fein! Aber die Füße, seltsam waren die. Hab ich noch nie vorher gesehen. Aber lieb waren sie, diese Tiere. Denn ich hab zwei von ihnen geküsst. Puh, hatten die Mundgeruch.

Ziegen! Das wars. Frauchen sagte, es seien Ziegen. Sie wollte eine mitnehmen, aber Herrchen hat es verboten. Sie lenkte dann auch noch ein (Frauchen, nicht die Ziege) und meinte: »Die Ziege hätte ja gar nichts mehr zu fressen bei unserer Wiese«, und schielte dabei auf mich.

Was die sich immer anstellt. Ich habe doch nur ein bisschen umdekoriert: ein paar Löcher gegraben, die Rosenstöcke abgerissen und verstreut (jetzt sieht das viel besser aus). Die vielen Haken, die ich geschlagen habe, hinterließen natürlich ihre Spuren. Schlammwüste nennt Frauchen meine Wiese. Na und? DAS macht doch erst richtig Spaß. Wenn ich dann so verschlammt und dreckig in die Wohnung stürze, ohne dass mich jemand halten kann, über den Boden, das Bett, die Treppe rauf… dann hinterlasse ich überall meine Spuren und jeder weiß: Hier war Lola!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.