Stephen King “Goes to the Movies”

Cover: King MoviesDas Taschenbuch ist seit ein paar Tagen auf dem Markt, amazon hat es aber auf Umwegen zu uns geschickt, sodass die Ankunft auf sich warten ließ. Nun ist es da und die längere Reise sieht man dem Softcover an – dachte ich zuerst. Das ist jedoch Absicht. Denn die Knicke sind im Cover eingedruckt, das habe ich aber erst beim zweiten Mal hinsehen erkannt.

In „Stephen King goes to the movies“  finden sich fünf der erfolgreich verfilmten Stephen King-Kurzgeschichten wieder, zu denen Stephen King zusätzlich eine kurze Einleitung verfasst hat: „The Shawshank Redemption“, „1408“,“Children of the Corn“, „The Mangler“ und „Hearts in Atlantis.

Wobei nicht alle diese fünf zu seiner persönlichen Hitliste zählen, denn die gibt es am Ende des Buches. Stephen King stellt dort seine zehn Favoriten vor,  die jedoch nicht nur auf Kurzgeschichten, sondern auch auf seine Romane basieren: „Mist“, „Stand by me“, „Misery“, „Apt Pupil“, „Dolores“, „The Green Mile“, „Storm of the Century“, „The Shawshank Redemption“, „1408“ und „Cujo“.

Für 6,99 € ist das Buch für King-Fans auf keinen Fall zu teuer. (Zurzeit geht der Preis wieder hoch, im Moment steht es bei amazon für 8,30 €). Allerdings ist es nur  etwas für Hardcore-Fans oder für diejenigen, die noch keine der Geschichten vorher gelesen haben, denn wer sich ein paar besondere Specials erhofft, wird enttäuscht  sein.

In Deutsch wird „Stephen King goes to the movies“ sicherlich nicht erscheinen, da Sekundärliteratur bei uns keinen so hohen Stellenwert besitzt wie in Amerika.

(c) Cover: Simon & Schuster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.